Zum Inhalt springen

Über Anne

Anne Siegel wurde in Norddeutschland geboren und wuchs dort auf dem Land auf. Nach dem Studium der Volkswirtschaft, Sozialwissenschaften und Psychologie (Abschluss als Sozialwissenschaftlerin) lebte und arbeitete sie in England und den USA und arbeitete ausserdem in den Niederlanden, England, Nordafrika, Skandinavien  und Israel.  

Sie war Dozentin, Werbetexterin und erfolgreiche Ghostwriterin für Politiker*innen und Kabarettist*innen.
Fürs Entertainment war sie damals noch hinter den Kulissen tätig, etwa als Gag-Schreiberin fürs deutsche Fernsehen, wie für 7 Tage-7 Köpfe auf RTL, die MISSFITS-Show im WDR, schrieb eine Comedy-Sitcom und für die Kabarettbühne. 

Für ein Drehbuch reiste sie San Francisco und kehrte erst ein paar Jahre später nach Köln zurück. Sie arbeitete in Kalifornien beim Film und parallel als ARD-Korrespondentin im Silicon Valley und San Francisco.  Dort begann sie Bücher zu schreiben. Zunächst als Ghostwriterin für andere und dann mit einem ersten eigenen Titel, der sich so gut verkaufte, dass sie inzwischen 7 weitere Bücher verfasste und die schriftstellerische Arbeit und ihre Literatur-Standup in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellte.  Nebenbei arbeitet Anne als Journalistin und Hörspielautorin für öffentlich-rechtliche Sender in Deutschland (vornehmlich WDR 5) und gelegentlich als Drehbuchautorin und Dokumentarfilmerin für US-Filmproduktionen.

Lehraufträge für Journalismus und Dokumentarfilm führten sie überdies an die Universitäten Dortmund und Panama City.

FRAUEN FISCHE FJORDE, das zum ersten Bestseller wurde, liegt inzwischen in der 12. Auflage vor.  Anne war eine der Autorinnen von  „Die Kunst der Mode“, verfasste  das Sachbuch „Himmelsstürmerinnen“ über inspirierende Frauen in den Medien, später über die ersten weiblichen Gelehrten im Tibetischen Buddhismus am Beispiel einer modernen buddhistischen Lehrerin „Die Ehrwürdige“ (Benevento Verlag). Ihr erster Roman „NordBräute“ (Europa Verlag) schaffte es auf Anhieb auf die Shortlist als bester Debütroman für den Hamburger Literaturpreis  

Señora Gerta“ (Hardcover im EUROPA Verlag & erweitertes Taschenbuch bei PIPER) wurde ein SPIEGEL Bestseller und erzählt die Geschichte der 100jährigen (jüdischen) Gerta Stern aus Panama, die mit Hilfe der Autorin beinahe 80 Jahre nach ihrer Rettung ihren heimlichen Helfer aus dem Hamburg des Jahres 1938 fand. Die Shoa-Überlebende Gerta Stern, eine ehemals berühmte Kinderschauspielerin aus Wien erlebte  nach der Veröffentlichung ihrer Biographie noch einmal einen richtigen Karriere-Kick, denn ein Leser machte ihr sogar einen ernsthaften Heiratsantrag. Da war sie schon 101 und es folgte sogar noch ein Werbevertrag für sie. Zweimal in der Woche war Gerta nun das Werbegirl im  panamaischen Fernsehen. Señora Gerta hielt bis zu ihrem Tod im Jahr 2018  ihr erfolgreiches Kosmetikstudio aufrecht und war überwältigt von den vielen Leserinnen und Lesern, die nach der Lektüre tatsächlich nach Panama aufbrachen und alle Termine bei ihr bekamen! Nicht nur in Sachen Kosmetik, sondern oft auch auf einen Tee oder Kaffee, den ihre Hausmädchen zubereiteten. Mit diesem Buch tritt Anne Siegel regelmäßig in AfD-Hochburgen in Ostdeutschland zu Lesungen auf, oft vor Schülergruppen. 

Nach einigen Sachbüchern erschienen zwei Bände einer Islandroman-Trilogie. NordBräute bildete mit Teil 1 den Auftakt zur Geschichte um Heimat & Freundschaft in einer deutsch-isländischen Familie und beginnt mit dem Zusammenbruch der isländischen Wirtschaft, inmitten der Bankenkrise von 2008.

Mit Reykjavík Blues erschien Ende Juli 2019 der zweite Teil der Trilogie. Hier dreht sich alles um Liebe & Verrat. Im Zentrum steht diesmal Christas Enkel Jón, ein junger Cellist, der in die Politik geht. Während die Verursacher der isländischen Bankenkrise das verschollene Geld des Volkes längst in die Karibik brachten, nimmt in Reykjavík das Sondergericht seine Arbeit auf und befördert nicht nur wirtschaftliche Dramen, sondern auch ein paar ordentliche Liebes-geheimnisse ans Tageslicht. 

2020 kommt der dritte Teil der Romantrilogie raus.. Gletscherleuchten erscheint dann im Herbst im EUROPA Verlag.

Im Frühling 2020 führt ein weiteres Sachbuch nach Island: WO DIE WILDEN FRAUEN WOHNEN ist ein neuer Titel in der erfolgreichen NATIONAL GEOGRAPHIC Reihe, in der bereits FRAUEN FISCHE FJORDE erschienen ist. 

Den Sommer 2019 verbringt Anne im Rahmen eines Stipendiums des Goethe-Instituts in Island. 

Für 2020 plant die Autorin derzeit mit einem isländischen Veranstalter LESE-Reisen auf den Spuren ihrer Bücher rund um den Polarkreis. 

Foto: Jacobia Dahm
HR 2 – Talkshow Doppelkopf
ORF/ Ö1 im Gespräch – live aus Panama

INSTAGRAM: